Hier finden Sie uns

Marion Reeck
Helenenweg
45529 Hattingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0049 2324 82808

oder schicken Sie uns eine E-Mail:

info@fehmarn-ostsee-urlaub.de

Surfen, Kiten und Segeln

 

Mast- und Schotbruch - hoffentlich nicht wirklich!

 

Segler und natürlich auch Motorbootfahrer können nach vorheriger Absprache im Yachthafen einen Wasserliegeplatz buchen. Die Slipanlage am Hafen kann (kostenpflichtig) genutzt werden. Große Schiffe werden mittels mobilem Kran (kostenpflichtig) zu Wasser gelassen. Mit der Buchung erhalten Sie den Code zum Zugang zum Yachthafen, der gegen unbefugte Benutzung durch einen Zaun gesichert ist. Bitte setzen Sie sich vor Ihrem Urlaub mit dem Hafenmeisterteam in Verbindung, Tel. 04372/1250.  

Bedingt durch das Flachwasser finden Surfer und Kiter in der Bucht - genannt die Orther Reede -  zwischen Westerbergen und Orth ideale Bedingungen für ihren Sport.

Für Surfer beträgt der Fußweg von der Wohnung "Mühlenblick" zum Ufer der Ostsee über einen kleinen Weg ca. 80 m. Sie können also das Rigg auf der Rasenfläche an der Wohnung aufbauen und komplett transportieren. Bitte sprechen Sie mit den anderen Gästen im Haus die Lagermöglichkeit  zum Trocknen hinter dem Haus ab, so dass alle Parteien zufrieden sind und Platz für ihr Material finden. 

In diesem Stehrevier (Richtung Westerbergen) ist nur das Surfen und Segeln erlaubt

Kiter (aber auch Surfer) orientieren sich Richtung Orth. Sie gehen von der Ferienwohnung aus zu Fuß am Parkplatz in der Nähe des Hafens vorbei und halten sich rechts Richtung Lemkendorf. Nach wenigen Meter entlang der Straße sehen Sie links ein kleines Törchen.  Bitte schließen Sie es sorgfältig, denn zuweilen grasen Schafe auf der Wiese.
Über einen schmalen Deichweg gelangt man in insgesamt ca. 15 Minuten zu Fuß zu der auch in der Hauptsaison nicht überlaufenen Wiese, auf der man Kite oder Rigg gut aufbauen kann. Das Stehrevier bietet Anfängern und auch Fortgeschrittenen genug Platz, um sich austoben zu können. Ins Wasser kommt man über einige große Steine, deshalb sind Surfschuhe angebracht.

Surf- und Kitekurse werden angeboten.

Natürlich können Sie mit dem Auto problemlos auch zu Surf- und Kitespots an anderen Küstenabschnitten rund um die Insel fahren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marion Reeck

E-Mail